Title


Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa geschlossen
So 11-18 Uhr
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


6. Kindertheaterwoche des Chinesischen Kulturzentrums Berlin
23. Puppentheaterfest im FEZ-Berlin

Zeit: 23.11 (Samstag) und 24. 11.19 (Sonntag)
Ort: FEZ
Adresse: Straße zum FEZ 2, 12459


Zeitplan:

23.11.19 (Samstag) zwei Aufführungen Zeit: 12:30 Uhr und 14:55 Uhr
24.11. 19 (Sonntag) drei Aufführungen Zeit: 11:00 Uhr, 13:25 Uhr und 16:00 Uhr



Auf Einladung des Chinesischen Kulturzentrums Berlin wird das Marionetten- und Schattentheater der Akademie für Immaterielle Kulturerbe-Kunst Chengdu Ende November an der 6. Kindertheaterwoche des Kulturzentrums teilnehmen. Das Theater zeigt am 23.11 und 24.11 im Rahmen des „23. Puppentheaterfestes im FEZ-Berlin“ die zauberhaften Stücke für Kinder „Brillanz“, „Schwungvoller Gesang und Tanz“, „Temperamentvolle Marionetten“, „Panda Mimi“, „Maskenwechsel und Feuerspeien“, „Wehende Seide“, „Pijin und die brennende Lampe“, „Tanz und Gesang“.

Das Spiel des Marionetten- und Schattentheaters der Akademie für Immaterielle Kulturerbe-Kunst Chengdu ist vom typischen Sichuan-Stil geprägt. Es kombiniert das traditionelle Schattenspiel mit Elementen der lokalen Oper, mit Gesang und Tanz. Beim Marionettenspiel werden verschiedene Puppenarten wie Weichkörpermarionetten und Cartoon-Marionetten verwendet. Dies und die sorgfältige Choreographie verschafft dem Publikum ein lebendiges und fröhliches Bühnenerlebnis. Die Puppen scheinen lebendig zu sein. Sie singen und tanzen voller Energie und Schwung. Unter ihnen werden auch die Bilder malende Panda- Marionette sowie Marionetten zu erleben sein, die die typischen chinesischen Theaterkunststücke des Maskenwechsels und des Feuerspeiens beherrschen. Ein originelles und einzigartiges Programm!

Das Marionetten- und Schattentheater der Akademie für Immaterielle Kulturerbe-Kunst Chengdu ist im Jahr 1951 gegründet worden. Es ist das größte Theater für Puppen- und Schattenspiel in Südwestchina, es verfügt über die umfangreichste Produktion an Kunstwerken und erfreut sich höchster Beliebtheit. Es arbeitet mit großen, mittleren und kleinen Stabpuppen, mit Handpuppen sowie mit Schattenspielfiguren. Das Ensemble hat bereits des öfteren Auszeichnungen bei Wettbewerben auf nationaler und Provinzebene gewonnen, darunter mehr als dreißig Mal den „Golden Lion Award“ des Nationalen Wettbewerbs für Marionetten- und Schattenspiel.

Auf der Grundlage der Traditionen der Marionetten- und Schattenspielkunst Sichuans, lokaler Opern und im Volk verbreiteter Lieder und Tänze verwendet das Theater die Kerngedanken der Puppen- und Schattenspielkunst aus Nord- und Südchina. Auf diese Weise hat es solche einzigartigen Kunststücke des Marionettentheaters geschaffen wie den Maskenwechsel und das Feuerspeien sowie Blumenpflücken, Wehen von Seidenstoffen, bewegte Hutflügel oder tanzende Hutfedern. Damit hat es einen einzigartigen künstlerischen Stil hervorgebracht.

Das Ensemble hat bisher mehr als 40 Länder und Regionen besucht. Es weilte zum Beispiel in Japan, Deutschland, Belgien Südkorea, Sambia, den USA, Mexiko, und Kanada und hat dort hohe Anerkennung und großes Lob erhalten.

Verkauf von Eintrittskarten nur im FEZ-Berlin (Erwachsene: 9, 50 € pro Person, Familien (ab 3 Personen) 7,50 € pro Person). Im Chinesischen Kulturzentrum Berlin findet kein Ticket-Verkauf statt und Anmeldungen werden hier nicht entgegen genommen. Weitere Informationen finden Sie unter:
https://fez-berlin.de/



Abteilung für kulturelle Veranstaltungen
Chinesisches Kulturzentrum Berlin