Title


Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa geschlossen
So 11-18 Uhr
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail: info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin






Chinesisches Kulturzentrum Berlin veranstaltet erfolgreich seine Abschlussfeier 2016



Am 09. Dezember 2016 hat das Chinesische Kulturzentrum Berlin erfolgreich seine Abschlussfeier für das Jahr 2016 veranstaltet, an der über hundert Kursteinehmer und Lehrkräfte teilnahmen. Die Teilnehmer der Chinesisch-Sprachkurse, Taiji-, Wushu-, Tanz-, Guzheng- sowie Kalligrafie- und Malkurse zeigten allen Anwesenden mit ihren herausragenden Präsentationen eine Zusammenfassung ihrer Studienergebnisse. Direktor Chen Jianyang beglückwünschte in seiner Rede Lehrer und Kursteilnehmer für die über das Jahr erbrachten Leistungen. Gleichzeitig motivierte er die Kursteilnehmer, auch im kommenden Jahr mit den Studien fortzufahren und einen noch größeren Fortschritt zu erreichen. An dem Abend übergab Vizedirektorin Sun Qinhang den Kursteilnehmern die Abschlusszeugnisse.

Die harmonische und herzliche Atmosphäre der Abschlussfeier, die zwei durch den Abend führenden Moderatoren der Chinesisch-Sprachkurse der Oberstufe und das vielfältige Programm erfreuten sich der Begeisterung des Publikums. Insgesamt acht Schüler der Guzheng-Kurse eröffneten die Abendveranstaltung mit dem gemeinsamen Stück "Das emsige Weberschiffchen". Ein Schülertrio zeigte mit einer Guzheng, einer Xiao und einem Cello eine harmonische Kombination aus westlichen und östlichen Elementen, um das bekannte Lied "Abendlied im Fischerboot" zu spielen. Die Kinder des Wushu-Kurses und die 16 Teilnehmer des Taijiquan-Kurses vermittelten mit ihren Aufführungen den Charme der chinesischen Kampfkünste. Auch das diesjährige Tanzprogramm glänzte mit Vielfalt und so haben die jungen Damen der Tanzkurse einen bekannten Volkstanz aus der Provinz Shandong mit dem Titel "Der Wind stürmt" präsentiert. Die Berliner Huanle Tanzgruppe und Die Kleinen Lilien zeigten jeweils großartige Gruppentänze der Yi Ethnie. Dieses Jahr wurden drei Kursteilnehmer ausgewählt, die nach China fahren durften. Dort nahmen sie an der Stipendienreise des Kulturministeriums teil und berichteten am Abend von ihrer Chinareise. Die Chinesisch-Kursteilnehmerin Julia spricht nicht nur fließend Chinesisch, sondern ist darüber hinaus eine professionelle Geigenspielerin. Ihr Geigensolo aus dem Stück "Schmetterlingsliebe" als auch der gemeinsame Gesang zu dem Titel "Yasminblüten" machten den Abend zu einem Highlight.