Title


Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa geschlossen
So 11-18 Uhr
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Film:„A Bite of China“



Montag, 4. November 2019, 19 Uhr
A Bite of China - „Der Geschmack der Zeit“

Montag, 18. November 2019, 19 Uhr
A Bite of China- “Das Geheimnis der Küche “

Dokumentarfilm, China 2012
Regie: Chen Xiaoqing, Ren Changzhen, Cheng Gong
Chinesisch, mit englischem Untertitel, 50 Min.
Ort: Chinesisches Kulturzentrum Berlin,
Klingelhöferstraße 21, 10785 Berlin


Die Filmreihe “A Bite of China” ist die erste hochauflösende Dokumentation zum Thema Essen, die in China gedreht wurde. Die großangelegte Produktion betrachtet die chinesische Esskultur umfassend und tiefgründig an 60 verschiedenen Orten in China, darunter auch in Hongkong, Macau sowie auf Taiwan. Der Film zeigt dem Publikum alltägliche chinesische Nahrungsmittel, vielfältige Essgewohnheiten sowie Lebensweisheiten und gibt Aufschluss über die einzigartige chinesische Geschmacksästhetik sowie ostasiatischen Werte. Aus der Perspektive der Esskultur lernen Sie das traditionelle als auch das sich im Wandel befindliche China kennen und verstehen.

Vierte Episode:„Der Geschmack der Zeit“

Eingelegte Lebensmittel, Trockenwaren, luft- oder sonnengetrocknet, Saucen sowie tiefgekühlte Lebensmittel sind in China altbewährte Konservierungsmethoden. Sowohl damals als auch heute wissen die Menschen in China diese Art von Lebensmitteln sehr zu schätzen. Nahrungsmittel im Fokus dieser Episode sind hauptsächlich gepökeltes, geräuchertes oder getrocknetes Fleisch, wie gegrilltes Pökelfleisch, Schinken, gepökelter Fisch oder Gemüse, eingelegtes Kimchi (Sauerkraut), Essiggurken etc. Neben verschiedenen Methoden der Lebensmittelkonservierung, wie dem Einlegen in Salz, in Zucker oder in Öl, dem Trocknen in der Sonne oder an der Luft sowie dem Einfrieren werden zahlreiche Delikatessen gezeigt, die auf konservierten Rohstoffen als wichtiger Zutat basieren.

Das Lagern und der Transport von Lebensmitteln in Konserven haben sich bereits vor langer Zeit als überaus praktisch erwiesen. Gleichzeitig fördert jede Konservierungsmethode die Menschen in ihrem Bestreben innovative und schmackhafte Lebensmittel zu kreieren. Konservierungstechniken, wie Einlegen, Fermentieren und Frischhalten, beinhalten die verschiedenen chinesischen Lebensweisheiten und repräsentieren den chinesischen Alltag in seiner ganzen Vielfalt, sie liefern emotionale und kulturelle Eindrücke und lassen in die chinesische Seele blicken. Emotionen und die Sehnsucht nach der Heimat sind wichtige Motive, die die Menschen in China in ihren Herzen tragen.

Fünfte Episode: „Das Geheimnis der Küche“

Verglichen mit der traditionellen Esskultur in Europa, welche Zutaten roh verwendet und Portionen einzeln serviert, liegt der Fokus der chinesischen Küche auf der Komposition von Farbe, Duft, Geschmack einer gesamten Tafel sowie der Form der Zutaten und dem Zubehör ihrer Herstellung. In ihrem künstlerischen Bestreben gleichen chinesische Kochmeister Magiern, die Feuer und Wasser spielend beherrschen. Ihre Praktiken blicken auf eine Tradition von über 8.000 Jahren zurück. Die sprunghafte Entwicklung dreier wichtiger Methoden kennzeichnet den Fortschritt: Kochen, Dämpfen und Braten. Ihre wesentliche Gemeinsamkeit ist die Steuerung und das Verhältnis von Feuer und Wasser. Dämpfen und Braten sind wesentliche Bestandteile der chinesischen Kochkunst. Diese Folge erzählt von Geschichten und der Entwicklung hervorragender kulinarischer Fähigkeiten der Menschen sowie der chinesischen Virtuosität in der Küche.









Abteilung für kulturelle Veranstaltungen
Chinesisches Kulturzentrum Berlin