Title



Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa geschlossen
So 11-18 Uhr
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Musikwerke der Chinesischen Nationaloper
zum Thema „Kampf gegen die Corona-Epidemie“


Das Chinesische Kulturzentrum Berlin zeigt anlässlich der globalen Corona-Epidemie zwei Musikwerke der Chinesischen Nationaloper: die Video-Kammeroper „A Sunny Day“ und die TV-Musikproduktion „Together“. Die Künstler möchten damit mit der allen Menschen gemeinsamen Sprache der Musik an die Helden erinnern, die an vorderster Front gegen die Pandemie kämpfen. Sie wollen ihre tief empfundene Verbundenheit mit all den Menschen zum Ausdruck bringen, die im gemeinsamen Kampf gegen Corona stehen und sie wollen den Menschen der Welt zurufen „Wir tragen alle das gleiche Schicksal“ und „Gemeinsam können wir die schwere Zeit überwinden“.

Die im Jahr 1952 gegründete Chinesische Nationaloper ist ein staatliches Opernhaus. Zu der Einrichtung gehören das Opernensemble, der Chor, das Sinfonieorchester, das Zentrum für Kostüm und Bühnenbild sowie die Bühnenkunstabteilung. Hier arbeiten viele große, bekannte Künstler. An der Nationaloper sind schon viele klassische Opern und hervorragende Originalwerke aus der ganzen Welt einstudiert worden. Das Haus hat mehr als 100 nationale Preise gewonnen, und es ist schon seit langer Zeit im internationalen Kulturaustausch aktiv.

Die Video-Kammeroper „A Sunny Day“

Dieses aus drei Hauptszenen bestehende Stück erzählt berührende Geschichten von den vielen Menschen im ganzen Land, die beim Ausbruch der Corona-Pandemie von Sorge und Angst ergriffen werden und sich doch mutig dem Kampf gegen das Virus stellen, Geschichten von Ärzten und Schwestern, die Kranke pflegen und Todgeweihte retten. Die Mini-Oper beschreibt die Kameradschaft und Hilfsbereitschaft des chinesischen Volkes in Zeiten der Krise. In der Schlussszene, als man die Krankheit bereits unter effektiver Kontrolle hat, erscheint draußen vor dem Fenster strahlender Sonnenschein, und alle finden sich zum gemeinsamen Gesang zusammen. Sie drücken damit ihre Zuneigung, Dankbarkeit und Liebe gegenüber allen Helden und allen einzelnen ganz normalen Menschen aus.



Die TV-Musikproduktion „Together“

Dieses Werk wurde von bekannten Opernkünstlern aus China und Italien gemeinsam ins Leben gerufen und produziert. Dafür wurden die bekannte klassische chinesische Melodie „Molihua“ und die Arie „Keiner schlafe“ aus der Oper „Turandot“ des italienischen Komponisten Giacomo Puccini neu arrangiert. Auf diese Weise werden mit „Molihua“ die besten Grüße aus China nach Italien gesandt, und das laut schallende Lied „Keiner schlafe“ ist die freudige Antwort.

Link zu der chinesischen und englischen Version der Video-Kammeroper „A Sunny Day“: http://8nn.co/a83P

Link zu der chinesisch-italienischen TV-Musikproduktion „Together“: http://8nn.co/a8u6