Title



Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Do 9-17 Uhr
Fr-So geschlossen
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Schönes China – Videodarbietungen
„Schöne Dörfer und der Schutz des immateriellen Kulturerbes“



Die Schönheit der Dörfer bettet sich in poesiehafte und malerische Naturlandschaften ein und spiegelt sich in farbenfrohen Brauchtümern, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, wider – darunter uraltes Kunsthandwerk und mündlich überlieferte Volksmythen. Diese Kultur lebt heutzutage weiter in traditionellen Musik- und Theaterdarbietungen, in lokaler Handwerkstradition und in alltäglichen Bräuchen. In dieser Form des immateriellen Kulturerbes verbirgt sich das Vermächtnis zahlreicher ethnischer Gruppen. Es ist ein Zuhause der Seele unserer Zivilisation, dessen Bewahrung unsere Aufgabe ist.



„Schöne Dörfer und der Schutz des immateriellen Kulturerbes“ ist ein Projekt bestehend aus ausgewählten Videodarbietungen, in denen sich fünf Dörfer aus verschiedenen Regionen Chinas – Qingyang in Gansu, Leishan in Guizhou, Huayuan in Hunan, Nimu in Tibet und Fugong in Yunnan – präsentieren. Sie erzählen von der Vitalität traditioneller Bräuche und Geschichten über die Menschen, die auch heute noch die uralten Traditionen bewahren und deren Fortbestand sichern.

So wie auch heute noch viele Großstädter ihre Sehnsuchtsorte in den malerischen Landschaften rund um schönen Dörfer suchen, so meinte schon der Poet Su Shi (1037 – 1101) einst: „Dort wo mein Herz seinen Frieden findet, dort finde ich meine Heimat.“

Qingyang – Gansu

Am unteren Mittellauf des Gelben Flusses gelegen, blickt Qingyang auf eine lange Geschichte und Tradition zurück. Die Region ist nicht nur als „Kornkammer von Longdong“ bekannt, sondern auch für die großartigen Beiku-Steintempel, sein einzigartiges Schattenspiel-Theater und seine Qingyang-Duftbeutel. All dies lockt tagtäglich unzählige Gäste in die Region.


Kreis Leishan – Guizhou

Der Kreis Leishan erhielt seinen Namen vom höchsten Gipfel des Miaoling-Gebirges und ist Heimat vieler Menschen der Miao-Ethnie. Bekannt für den herausragenden Silber-Ornamentschmuck und die farbenfrohen Gesänge und Tänze der Miao, gilt die Region inzwischen als kulturelle Hochburg der Miao-Traditionen.


Kreis Huayuan – Hunan

Traditionelle Miao-Stickereien , ihre komplexen Verfahren und vielfältigen Techniken, leuchtende Farben und ausladende Formen, verkörpern in jedem Stich und jedem Faden die ganze Weisheit der Traditionen des Miao-Volkes. Sie verkörpern die Sehnsucht der Menschen nach einem besseren Leben.


Kreis Nimu – Tibet

Nimu, das bedeutet auf Tibetisch „Weizenähre“. Dieser Ort ist berühmt für seine drei Schätze, tibetischen Weihrauch, tibetisches Papier und tibetische Holzschnitzereien.


Kreis Fugong – Yunnan

Im Hinterland der Schluchten des Nu-Flusses lebt die Volksgruppe der Nu bereits seit Generationen zusammen mit mehr als 20 weiteren Ethnien. Die mit traditionellen Webtechniken von Hand gefertigten Kleidungsstücke sind einzigartig in ihrer Art, ihren Mustern und ihren leuchtenden Farben.


Bitte scannen Sie untenstehenden QR-Code oder klicken Sie auf die untere Grafik, um auf die Seite zu gelangen. Ein App-Download ist nicht erforderlich.

Mehr zum Thema " Chinesische Kultur- und Tourismuswochen" finden Sie auf unseren Kanälen auf YouTube, Facebook oder Instagram.