Title



Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Do 9-17 Uhr
Fr-So geschlossen
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


„Happy Chinese New Year“ 2021 Online-Feier:

Tausendjährige Porzellanmusik - Qinghua-Prozellankonzert der Stadt Jingdezhen, Provinz Jiangxi



Bei den aus feinstem, blauweiß-farbenem Qinghua-Porzellan gefertigten Musikinstrumenten handelt es sich um eine Innovation der Stadt Jingdezhen, in der Provinz Jiangxi. Dieser häufig als „Porzellanhauptstadt“ bezeichnete Ort gilt als die Geburtsstätte des Porzellans in China. Vor dem Hintergrund einer tausendjährigen Keramik-Kulturgeschichte und zur Förderung des nationalen chinesischen Kulturguts, wurden diese neuartigen Musikinstrumente, in einer über zehn Jahre andauernden Zeit der Forschung, entwickelt und hergestellt. Derzeit findet sich diese Art der Instrumentenherstellung weltweit nirgendwo außerhalb von Jingdezhen. Um den komplexen technischen Anforderungen der professionellen Musikinstrumente-Herstellung gerecht zu werden, werden die Porzellan-Musikinstrumente aus Porzellanerden von höchster Qualität gefertigt. Der Klang der Instrumente zeichnet sich durch eine besondere Reinheit und eine meist moderate Laustärke aus. Die Klangerzeugung dieses besonderen Materials, dem Qinghua-Porzellan, gleicht in vielerlei Hinsicht einem zarten Glockenspiel und kann als überaus stabil bezeichnet werden, da die Klangkörper gegenüber Temperatureinflüssen unempfindlich sind.

Das Porzellaninstrumente-Orchester umfasst verschiedene aus Porzellan gefertigte traditionell chinesische Musikinstrumente, darunter die 13 Porzellanschalen (Ou), traditionelle aus Porzellan gefertigte Glockenspiele (Qing & Bianzhong) und Metallophone (Fangxiang), Porzellanflöten (Di & Xiao), traditionelle aus Porzellan gefertigte Kniegeigen (Gaohu & Huqin), Porzellantrommeln, traditionelle Okarinas (Xun), die Suona, Röhrenglocken (Guanzhong) und 18 weitere Perkussion-Instrumente, allesamt aus Porzellan gefertigt.

Schon im Jahr 1985 entwickelte das Porzellanmusik-Orchester der Stadt Jingdezhen ein aus Porzellanschalen bestehendes und an die traditionelle Volksmusik Chinas angelehntes neuartiges Musikinstrument namens „Porzellan-Ou“, welches schnell als Weltneuheit und als in China einzigartige Innovation galt. Bei den zahlreichen Aufführungen im In- und Ausland wurde die Beliebtheit dieses Instruments schnell deutlich und so entwickelte das Orchester weitere Musikinstrumente aus Porzellan, wie 1991 ein traditionelles chinesisches Glockenspiel, welches insbesondere während der Weltausstellung 1999 in Kunming große Aufmerksamkeit erregte. Die Klänge dieser wundersamen Instrumente hinterließen bei chinesischen und internationalen Gästen einen bleibenden Eindruck.

Zu Beginn des chinesischen Jahrs des Ochsen, präsentieren Ihnen das Chinesische Kulturzentrum Berlin und das Amt für Kultur und Tourismus der Provinz Jiangxi sowie das Tourismusbüro für Kultur, Rundfunk, Presse und Veröffentlichungen der Stadt Jingdezhen gemeinsam dieses besondere Erlebnis der chinesischen Volksmusik in einer Darbietung mit Musikinstrumenten aus chinesischem Qinghua-Porzellan. Mit dem prachtvollen Klang dieser blauweißen Schönheiten senden wir Ihnen die besten Wünsche für das kommende chinesische Jahr!

1. Rising higher step by step



2. I’ll wait for you in Jingdezhen



3.Four folk song played together