Title


Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa geschlossen
So 11-18 Uhr
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail: info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Der Drache des Ostens und des Westens

Freitag, 06.08. bis Donnerstag, 02.09.2010

Unter dem Dach der Künstlergruppe PARADOX reflektieren Künstler aus China und Deutschland ihre Ideen zu der kulturhistorisch völlig unterschiedlich geprägten Figur des Drachen. Der im Abendland das Böse Verkörpernde symbolisiert im asiatischen Raum das Glück und die Kraft der Naturgewalten. PARADOX lädt dazu ein, sich in diesem kreativen Spannungsfeld zu einer Wanderung durch schöpferische Sphären und Eigenarten der Kulturen inspirieren zu lassen. Die Ausstellung wird von einem kreativen Veranstaltungsprogramm begleitet (Workshop für Mosaikkunst, geleitet von der Künstlerin Angelika Heckhausen u.a.). Dieser Workshop wird im Kapitel „Vorhaben“ dieses Programmes genauer beschrieben.

Workshops

Kurs I

Die renommierte chinesische Künstlerin Gu Yingzhi wird zur Ausstellung aus China anreisen. Es bietet sich die einmalige Gelegenheit, im CKB an einem kompakten, zweigeteilten Tageskurs von insgesamt 6 Stunden in Chinesischer Tuschemalerei teilzunehmen. Die versierte Malerin und erfahrene Lehrmeisterin vermittelt einfühlsam die Grundlagen der Maltechnik mit speziellen Pinseln und Tusche auf Chinapapier. Nähere Informationen finden Sie hier.

Kurs II

Unter fachkundiger Anleitung der Berliner Künstlerin Angelika Heckhausen kann in unterschiedlich konzipierten Mosaikkursen selbst ein Mosaik gestaltet werden. Zwei Schnupperkurse à 4 Stunden sind ideal, um die wichtigsten Grundlagen zu Material, Werkzeug, Legetechniken und Gestaltungsmöglichkeiten zu lernen. Die beiden Aufbaukurse wenden sich an Teilnehmer, die bereits Erfahrung im Mosaiklegen haben oder beim Schnupperkurs Lust auf mehr bekommen. Nähere Informationen finden Sie hier.

K_STRING_END; ?>