Title


Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa geschlossen
So 11-18 Uhr
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail: info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


"Lebensshow - Ein literarischer Abend mit der Schriftstellerin Chi Li aus Wuhan in China."

Zeit: 01.12.2015 um 18:30
Ort: Chinesisches Kulturzentrum Berlin
(Anmeldung erforderlich)


Am 01.12.2015 ist die berühmte Schriftstellerin aus Wuhan, CHI Li, zu einem literarischen Abend zu Gast bei uns im Chinesischen Kulturzentrum. Wir werden einen Auszug ihres Romans „Lebensshow (生活秀)“ in deutscher Sprache vortragen und im Anschluss wird es eine Gesprächsrunde mit der Schriftstellerin geben. Der Roman wurde 2002 von dem Regisseur Huo Jianqi in einer gelungenen Adaption unter dem Titel „Life Show“ verfilmt. Chi Lis Werke wurden bisher zwar ins Englische und Französische übersetzt, in deutscher Sprache liegen sie jedoch bisher noch nicht vor. Insofern bietet sich Ihnen am 01.12.2015 eine einmalige Gelegenheit die Schriftstellerin Chi Li kennenzulernen. Chi Li schreibt in Alltagssprache realistsiche Erzählungen über das Leben und die Liebe der Menschen in Wuhan. Ihre Werke sind gleichzeitig voller Poesie und Leidenschaft. Sie ermöglichen dem Leser einen einmaligen und intensiven Blick auf die 10-Millionen-Stadt Wuhan im Herzen Chinas.

Chi Li´s Roman „Lebensshow“ handelt von zwei Schwestern, die aus einer armen Familie kommen und im Wuhan der Reformjahre unter Deng Xiaoping aufwachsen. Zentral ist der unterschiedliche Lebensweg der beiden, mit welchen Idealen und Gedanken sie ihr Leben führen. Lai Shuangyang ist die ältere Schwester, die die Wuhanesische Spezialität eingelegter Entenhälse auf einer Restaurant – und Amusementstraße in Hankou vertreibt, während die jüngere, Lai Shuangyuan, eine Karriere als Fernsehmoderatorin startet. Aus dieser Konstellation heraus entstehen sehr persönliche Konflikte zwischen den Schwestern, die durch den gesellschaftlichen Wandel und das China der Gegenwart geprägt werden.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei unserem literarischen Abend mit Chi Li zahlreich begrüßen zu können.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 30.11.2015 per Mail oder Telefon:
info@c-k-b.eu,
030-26390790


Ihr Projekt-Team
Chinesisches Kulturzentrum Berlin

Lebenslauf CHI Li

CHI Li wurde am 1957 in Xiantao (in der Provinz Hubei in China) geboren ist eine der renommiertesten Schrifstellerinnen des heutigen Chinas. Zudem ist sie Vorsitzende des Künstlerverbandes von Wuhan, Mitglied im Vorstand des Schriftstellerverbandes von China und Abgeordnete des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China sowie ständiges Mitglied der politischen Konsultativkonferenz der Stadt Wuhan. In den frühen 80er Jahren während ihres Studiums an der Universität für Metallurgie und Medizin begann sie mit der Veröffentlichung von Erzählungen. Ende der 80er Jahre veröffentlichte sie zeitgleich zu ihrem Abschluss an dem Institut für Chinesische Sprache und Literatur der Universität zu Wuhan ihren Roman „Leben im Ärger“ (烦恼人生), mit dem sie berühmt wurde. Als „Triologie Lebens“ wurde dieses Werk zusammen mit den danach veröffentlichten Romanen „Reden wir nicht über Liebe“ (不谈爱情) und „Die Sonne wird geboren“ (太阳出世) von Kritikern hoch gelobt. Sie gelten als repräsentative Werke für die neue Stilrichtung des Neuen Realismus in China. Über die Jahre wurden ihre Werke als Fernsehserien, Theaterstücke, klassische chinesische Opern und französische Tanzaufführungen adaptiert, wie zum Beispiel: „Kommen und Gehen“ (来来往往), „Guten Morgen, Fräulein (小姐你早), „Wer denkst du denn, dass du bist?“ (你以为你是谁),„Lebensshow“ (生活秀) u.a. Im Jahre 2011 kam in einer Neuauflage eine Kollektion ihrer gesammelten Werke heraus. Zudem hat sie eine Reihe von dokumentarischen Büchern wie etwa über das historsiche Wuhan verfasst. Sie hat bereits über 60 Literaturpreise gewonnen und ihre Bücher werden fortwährend ins Französische, ins Englische, ins Spanische, ins Japanische, ins Koreanische, ins Vietnamesische und in weitere Sprachen übersetzt.

Ihre Werke umfassen: Life Show, (“Lebensshow”), nicht in deutscher Übersetzung herausgebracht, aber verfilmt als “Life Show”, Shanghai 2002, Comes and Goes, Don't Talk about Love , The Sun was Born,.Good Morning, Lady, Willow Waist. Chi Li ist eine der renommiertesten Schrifstellerin Chinas. Ihre Werke wurden bisher ins Englische und ins Französische übersetzt. Es wird ein Ausschnitt aus ihrem 2002 erschienen Buch „Life Show“ (生活秀) gelesen.