Title



Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-17 Uhr
Sa-So geschlossen
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Interaktive Ausstellung Junger Künstler
„Grenzenlos – Kunst trifft Technologie“




Die rasante Technologie-Entwicklung in unserer Zeit hat die Welt grundlegend verändert und damit auch ganz neue Möglichkeiten für künstlerische Innovationen mit sich gebracht. Von der Computertechnologie bis zum Internet, von der künstlichen Intelligenz bis zu neuen Materialien – die im Bereich der Technologie ständig auftauchenden neuen Ideen, neuen Instrumentarien, neuen Medien und neuen Methoden schaffen für die Vorstellungskraft und das Ausdrucksvermögen von Künstlern völlig neue Einblicke. Das Erforschen und Streben der Künstler sowie ihre kreativen Ausdrucksmöglichkeiten bieten ihrerseits eine Unterstützung für das wissenschaftliche Denken und das Schöpfertum. Die Kombination und die Verschmelzung dieser beiden Bereiche fördern nicht nur den Wandel und die Entwicklung der materiellen Welt, sondern beeinflussen darüber hinaus auch die Entwicklung des Menschen selbst hinsichtlich seiner sozialen Struktur und seiner geistigen Welt.



In Zusammenarbeit mit dem Network Centre of International Cultural Exchange und der Schule für Design der Zentralen Akademie der Bildenden Künste Chinas plant das Chinesische Kulturzentrum Berlin die digitale interaktive Erlebnisausstellung junger Künstler „Grenzenlos – Kunst trifft Technologie“. Damit sollen neue technologische und künstlerische Werke von jungen Studierenden eine noch breitere kulturelle Akzeptanz und sozialästhetische Räume erreichen. Die Ausstellung zeigt nicht nur die Grenzenlosigkeit des für Online-Ausstellungen geschaffenen Wirkungsfeldes, sondern symbolisiert auch die künftige Perspektive eines Austauschs über die Grenzen der Kultur hinweg. Bei der Ausstellung handelt es sich um eine digitale interaktive Erlebnisausstellung künstlerischer und technologischer Ausstellungsstücke junger chinesischer Künstlerinnen und Künstler sowie Designer. Mit dem Dateiformat H5 werden in virtuellen Szenen und anhand mehrdimensionaler, vielfältiger und multipler Erfahrungen die Beziehungen und Emotionen zwischen dem Selbst und der umgebenden Welt zum Ausdruck gebracht. Die Ausstellung ist in die drei Bereiche Mensch, Ökologie und Universum gegliedert und umfasst verschiedene Medienbereiche, wie 3D-Animationsinstallationen, physikalische und digitale interaktive Kunst, digitale immersive Kunst, interaktive Videoinstallationen, ferngesteuerte Netzwerkkunst, Roboterkunst und Bio-Art. Die medialen Werke stoßen dabei ein Fenster zu einer Welt der Zukunft auf und bieten dem weltweiten Publikum, insbesondere jungen Menschen, die Möglichkeit zur Betrachtung, Diskussion und dem gemeinsamen Austausch sowie Kommunikation.

Klicken Sie auf das Bild oder scannen Sie den QR-Code, um auf die Ausstellungsseite zu gelangen