Title



Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-17 Uhr
Sa-So geschlossen
Tel.: 030/ 26 39 079-0
Fax: 030/ 26 39 079-111

Jetzt CKB Newsletter abonnieren !
E-Mail:
info@c-k-b.eu



Größere Kartenansicht
Buslinien 100, 106, 187, N26 und 200.
Nord.Botschaften/Adenauer Stiftung
M29 Lützowplatz

Klingelhöferstr. 21
10785 Berlin


Willkommen zur 7. Kindertheaterwoche des Chinesischen Kulturzentrums Berlin
zu Besuch auf dem 26. Puppentheaterfest des FEZ-Berlin




12. und 13. November 2022
FEZ-Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin

Zur 7. Kindertheaterwoche des Chinesischen Kulturzentrums Berlin präsentieren wir am 12. und 13. November Darbietungen der Puppentheatergesellschaft des Autonomen Gebietes Guangxi der Zhuang-Nationalität. Anlässlich des 26. Puppentheaterfestes im FEZ-Berlin hat das Ensemble ein vielfältiges Programm aufgenommen. Dort werden unseren kleinen Gästen die fünf Puppentheaterstücke „Bunter Traum“, „Gewaltiger Aufruhr in der Feuerwolkenhöhle“, „Treffen auf der Terrasse“, „Zhong Kui“ und „Die kleine Meerjungfrau“ in Filmvorführung gezeigt. Außerdem präsentiert sich das Chinesische Kulturzentrum Berlin während des Puppentheaterfestes im FEZ auch mit einem eigenen Stand, an dem Kinder aller Altersgruppen die chinesische Kultur mit Panda-Videos, Scherenschnitt und dem Panda-Quiz hautnah erleben können.

Spielzeiten des Guangxi-Puppentheaters (Filmvorführung) im FEZ:
Zeiten: 12. und 13.11. jeweils drei Mal
12:10 - 12:45 Uhr, 14:20 - 14:55 Uhr, und 16:10 - 16:45 Uhr
Ort: FEZ-Berlin, Raum 332
China hautnah erleben am Stand des CKB:
Ort: FEZ-Berlin, direkt am Aufzug, vor Raum 332
Zeiten: 12. und 13.11. von 13 bis 14 Uhr und von 15 bis 16 Uhr


Für den Besuch des 26. Puppentheaterfestes im FEZ-Berlin ist der Erwerb eines Tickets erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie unter https://fez-berlin.de/puppentheaterfest/

Puppentheatergesellschaft Guangxi, China
Die im Jahr 1956 gegründete Puppentheatergesellschaft des chinesischen autonomen Gebietes der Zhuang-Nationalität Guangxi ist inzwischen zu einer Heimstätte hervorragender Künstlerinnen und Künstler des Puppentheaterspiels geworden.

Seit mehr als 60 Jahren legt das Theater großen Wert auf das Bewahren und die Weiterentwicklung der herausragenden traditionellen chinesischen Puppentheaterkunst. In diesem Prozess werden stetig neue Stile entwickelt und eine ganze Reihe wunderschöner Bühnenstücke geschaffen, darunter ,,das rote Kind“, ,,Däumelinchen“, ,,die kleine Meerjungfrau“, ,,Geschichten vom Meeresgrund“, ,,Liu Sanjie und Bruder Aniu“ sowie ,,der Hühnerfederbrief“. Ihr Inhalt umfasst alte und moderne Geschichten, wie Fabeln und Mythen, und begeistert Zuschauerinnen und Zuschauer jeden Alters. Viele der Stücke wurden im Rahmen von professionellen Kunstwettbewerben mit hohen Auszeichnungen versehen, z. B. in China mit dem ,,Goldenen Löwen“ und dem ,,Preis der goldenen Duftblüte“ sowie im internationalen Puppentheaterwettbewerb mit dem ,,Preis für die beste künstlerische Darstellung“, dem ,,Preis für die beste Aufführung“ und dem ,,Preis für das beste Stück“.

Die Puppentheatergesellschaft Guangxi blickt auf zahlreiche internationale Auftritte zurück, z. B. in der Tschechischen Republik, in Japan, Vietnam, Thailand, Kroatien usw. wo die Aufführungen durch das Publikum jeweils hochgeschätzt wurden.

Einführung in das Programm
In ihrer Video-Darbietung für das diesjährige Puppentheaterfest in Berlin bringt die Puppentheatergesellschaft Guangxi drei verschiedene Formen des traditionellen chinesischen Puppentheaters auf die Bühne.

,,Bunter Traum“ - Tanz mit Stabpuppen: Auf der Bühne tanzt eine Gruppe schöner Mädchen, allesamt Stabpuppen mit 8 Meter langen, bunte Seidenärmeln. Die schwerelos anmutenden Tänzerinnen bieten uns einen freudigen Kunstgenuss.



,,Gewaltiger Aufruhr in der Feuerwolkenhöhle“ ist ein Auszug aus dem bekannten chinesischen Klassiker „Reise nach Westen“ und erzählt davon, wie vier Mönche und ihre Lehrlinge sich aufmachen, um buddhistische Schriften nach China zu holen. Beim Betreten der Feuerwolkenhöhle kämpft Sun Wukong, der Affenkönig, tapfer und weise gegen Dämonen und besiegt diese mithilfe des Bodhisattvas Guanyin und rettet dadurch seinen Meister. Diese Szene zeichnet sich durch die technisch anspruchsvolle Darstellung von Kampfkünsten aus. Die Puppen begeistern indem sie mit Waffen kämpfen und Feuer spucken.



Die traditionelle Puppenaufführung des „Treffens auf der Terrasse" bedient sich den Merkmalen einer klassischen chinesischen Zhuang-Oper und erzählt die ewige und berühmte Liebesgeschichte zwischen Liang Shanbo und Zhu Yingtai.
„Zhong Kui“ ist ein traditioneller chinesischer Gott, der böse Geister bekämpfen und vertreiben kann. Als Marionette hängt diese Puppe an kaum sichtbaren Fäden, die ihr durch die langjährige Übung des Puppenspielers flexible und realistische Bewegungen ermöglichen. Begleitet von Operngesang erscheint uns ein lebendiger Zhong Kui, der in diesem Stück aus einem echten Becher trinkt und sich sogar nachschenkt.



„Die kleine Meerjungfrau“ ist das erste von der Puppentheatergesellschaft Guangxi produzierte Puppenballett. Es basiert auf dem dänischen Märchen von Hans Christian Andersen. Das Stück ist eine moderne Interpretation dieser phantastischen Geschichte, erzählt mit fluoreszierenden und weichen Puppen, begleitet von einer atemberaubenden Szenerie.